Krisen meistern

Mit Bachblüten Krisen meistern

  1. Was sind den KRISEN?
    1. Fehlen von adäquaten Handlungen oder gar
    2. Handlungsunfähigkeit
      1. aus Unsicherheit
      2. aus Angst
    3. Probleme
      1. die zu groß erscheinen
      2. die unerwartet eintreffen
      3. die uns unklar sind
  2. Krisen treten oftmals in bestimmten Lebensabschnitten auf
    1. Kinder verlassen das Elternhaus (Studium, Ehe, ect.)
    2. Berufssuche, da Kinder groß genug
    3.  Midlifcrises
    4. Alterungskrisen Ich werde 30, 40 …
    5. Tod von Eltern oder Verwandten
    6. Ehekrisen (Das verflixte 7. Jahr oder ach 20 Jahren ist das gröbste überstanden)
  3. Krisen
    1. Katastrophen
    2. Überschwemmung
    3. Sturm
    4. Feuer
    5. Krankheit
    6. eigene Erkrankung
    7. Erkrankung Partner oder Kind oder Eltern
    8. Scheidung

Schutz durch Prophylaxe

Eine Krise ist etwas, was von außen auf uns einströmt und wird je nach Person anders aufgenommen. Somit kommt es auf die Verfassung eines jeden Einzelnen an.

 Diese Blüten helfen uns gegenüber den äußeren Umständen stark zu sein!

Haben die Menschen diese „Schutzhaut“ nicht oder ist diese teilweise offen, so kann das Äußere in uns Menschen eindringen und dort, wiederum entsprechend der Persönlichkeit ein inneres Erleben steuern.

Beispiel:

Ein Schock, wie der Verlust eines Menschen, führt den einen eine Depression, den anderen treibt es in den Wahnsinn. Der eine gerät in Panik, der andere zieht sich resigniert zurück.

So müssen wir nur herausfinden, wie die Reaktion auf ein äußeres Ereignis stattgefunden hat um das passende Mittel zu finden.

Fragen dazu:
Wie gehst du mit schlechten Nachrichten um?                                Star of Bethlehem
Hast du Hoffnung auf eine Veränderung deiner Situation?                                 Gorse
Fühlst du dich von der Situation überfordert?                                                     Elm
Ängstigt dich diese Situation, ohne dass du genau sagen kannst warum?        Aspen
Bereiten dir Veränderungen Unwohlsein oder weichst du Veränderungen aus? Walnut

Aufzeigen an Beispielen was zu nehmen ist
Arbeitslosigkeit:
– unvorbereitet                                                                 Star of Bethlehem
– Frage „Warum gerade mich?“                                      Willow
– Angst keinen Job mehr zu bekommen.                        Gentian
– Wird der Kummer ertränkt.                                           Agrimony
– stellt sich durch die Arbeitslosigkeit Verzweiflung ein – Sweet Chestnut


Bachblueten in Krisen meistern

Midlifekrise
– Gefühl etwas verpasst zu haben                              Wild Oat
– Sucht Seitensprung als Selbstbestätigung              Larch
– wird traurig                                                                Star of Bethlehem
– wird depressiv                                                          Gentian
– putz sich wie ein Gockel heraus                              Heather

Seitensprung
– Verbitterung                                   Willow
– Reue, Schuldgefühle                     Pine
– verdrängt                                       Agrimony
= davon erfahren                             Star of Bethlehem
= Wut darüber                                 Holly und/oder Chicory
= tiefe Verzweiflung                        Sweet Chestnut
= Resignation                                 Wild Rose
= Verlustangst                                Heather

Schreib einen Kommentar