Schulschwierigkeiten

Schulschwierigkeiten mit Bachblüten begegnen

von Franz Seidl

Es war von jeher schon immer mein Anliegen den Kindern in der Schule die bestmögliche Unterstützung zu geben. Habe ich doch jeden Tag mit den Kindern zu tun, die mit dem bestehenden Umständen nicht vollständiig zu Recht kommen.

Zielbestimmung

Betrachten wir die Aufgabenstellung so hir haben es hier mit drei Begriffen zu tun.
– Schule – Schwierigkeiten -und- Bachblüten

Ich möchte mit den Bachblüten anfangen:

Bachblüten wurden von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach in den Jahren 1927 bis 1936 entdeckt. Zubereitung und Wirkungsweise der Blütenessenzen, sind einzigartig.
Es ist von entscheidender Bedeutung, dass diese Blütenessenzen nichts gegen eine Erkrankung machen, sondern einzig und allein dem Menschen, dem Tier oder der Pflanze die innere Stärke – die fehlenden Tugenden geben.
Somit kann man ohne die Krankheitssymptome die Lernerfahrung des Lebens zu meistern.

Habe ich als Person verstanden, warum ich diese Gesundheitsstörungen (diese Untugend) habe, so ist diese nicht länger notwendig und kann aufhören mich auf meine Untugend oder innere Störung hinzuweisen. Die Symptome verschwinden, wir gesunden.

Dies ist das Revolutionierende an dieser Heilweise, die im eigentlichen Sinne ja gar keine ist. Denn es ist nicht notwendig irgend eine Ahnung von Anatomie oder Krankheitslehre zu haben um anderen Menschen zu helfen. Es reicht, dass wir gut zuzuhören können und so den seelischen Defizit aufzuspüren und schon lässt sich das Problem beheben, egal wie es heißen mag .

Bei den Schulschwierigkeiten ist es oft sehr einfach die inneren Störungen zu meistern und so den Kindern viel Leid zu ersparen und ihre Kindheit zu bewahren.

Die Blütenessenzen dienen als Transformatoren

Die bestehenden Schwieigkeiten zeigen uns an, dass wir in bestimmten Bereichen Defizite haben. Mit dan Bachblüten erreichen wir die Defizite auszugleichen, so transformieren wir das Problem zur Lösung!

Dadurch dass man also nun Ängste und Unsicherheiten auflöst, verschwinden auch die Krankheiten, die man evt. hat.

Es gibt eine Vielzahl von Gemütssymptomen, die sich mit den Blütenessenzen in positive, besser förderliche Tugenden umwandeln lassen und den Menschen heil machen:

Kummer Sorgen
 Ärger Aphatie
 Hass Starrsinn
 Neid Geltungsdrang
 Aggressivität Hast
 Eile Ungeduld
 Träumereien Gedankenjagen
 Verbissenheit Geiz
 Unruhe  Nervosität

Stress Nörgelei


Bachblueten in Schulschwierigkeiten

So schenken uns die Blütenessenzen:

Liebe – Mitgefühl – Sanftmut – Stärke – Verständnis – Mut – Weisheit – Toleranz – Langmut – Demut Erkenntnis usw.

Die Anwendung der Bachblüten ist sehr einfach und von jedem Menschen leicht zu erlernen. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte kann sich bei mir zu einem meiner Seminare anmelden.

 

Schreib einen Kommentar