Zitate Bachs

„Wenn wir in uns genügend Liebe zu allen Wesen und Dingen besitzen, dann können wir keinem ein Leid zufügen, denn diese Liebe würde uns von jeder solchen Handlung und unser Denken von jedem Gedanken abhalten, der einen andern verletzen könnte. Diesen Zustand der Vollkommenheit haben wir noch nicht erreicht; hätten wir es brauchten wir diese Existenz auf Erden nicht mehr.“

„Es kommt nicht darauf an, an welchen Platz im Leben unsere Göttlichkeit uns gestellt hat. Ob wir Händler oder Handwerker sind, reich oder arm, König oder Bettler; allen ist es möglich, die Aufgabe ihrer jeweiligen Berufung auszuführen und dabei ein Segen zu sein für die Menschen ihrer Umgebung, denen sie die göttliche, geschwisterliche Liebe mitteilen.“

„Was wir als falsch oder böse bezeichnen, ist in Wirklichkeit etwas Gutes am falschen Platz, unsere Wertungen sind nur relativ.“

„Die Elternschaft ist eine heilige Pflicht, die ihrem Wesen nach an die nächste Generation weitergeben wird.“

„Man kann gar nicht klar genug sagen, dass jede Seele zu dem spezifischen Zweck hier auf Erden verkörpert ist, Erfahrungen und Verständnis zu gewinnen und ihre Persönlichkeit nach dem Maßstab der ihr innewohnenden Ideale zu vervollkommnen.“


Bachblueten in Zitate Bachs

„Der eigentliche Grund der Existenz des Menschen auf Erden wurde verdeckt durch das Verlangen, aus seiner Inkarnation nichts als weltlichen Gewinn herauszuholen.“

Schreib einen Kommentar